Ausflugsmöglichkeiten

Unsere Gäste haben vielfältige Möglichkeiten, sich in der Umgebung zu erholen und etwas zu unternehmen, egal ob sie mit dem Rad oder dem Auto angereist sind. Hier einige Anregungen:

Der Reelingehof liegt in der Nähe der ehemaligen, preußischen Garnisonsstadt Minden mit seinem einzigartigen Wasserstraßenkreuz, dem Dom mit seiner neu gestalteten Schatzkammer und der betriebsbereiten Rekonstruktion einer Schiffsmühle auf der Weser. Auf dem Weg dorthin kommen sie am Schloss in Petershagen vorbei, dies wurde um 1306 als Wasserburg errichtet und später im 16 Jh. im Stil der Weserrenaissance zum Schloss umgebaut und war Residenz der Mindener Fürstbischöfe. Bei einem Rundgang durch Petershagen, die Heimat der Weißstörche, können sie das Alte Amtsgericht, die Petrikirche(1615-20, erbaut von Mindener Bischof) und die Alte Synagoge anschauen. Ein Hingucker sind auch die lebensgroßen Figuren der Keramikmeisterin Christel Lechner am Rathausvorplatz.

Die nur 4 KM vom Reelingehof entfernte Glashütte Gernheim, mit ihrem intakten Glasturm von 1826, lädt zu Besichtigungen, Ausstellungen und Kursen ein. Glasmacher zeigen am heißen Ofen den kunstvollen Umgang mit Pfeife, Schere, Holzform und der glühenden Glasmasse.

Das Westfälische Storchenmuseum untergebracht im Haus Windheim Nr. 2 ist mit der Solarfähre ‚Petra Solara‘ in nur 2 KM zu erreichen. Der Fähre kommt eine bedeutsame Funktion  für Radtouristen und Fußgänger zu, verbindet sie doch seit 2003 sowohl die Storchenroute, die LandArt-Route, die Kult(o)ur-Route wie auch die Nebenroute des Weserradweges in der Nähe von Hävern und Windheim.

Die fürstliche Residenzstadt Bückeburg mit der barocken Hofreitschule ist genauso einen Ausflug wert, wie das Geburtshaus von Wilhelm Busch in Wiedensahl.

Zum Steinhuder Meer ist es nicht weit und in Münchehagen befindet sich Deutschlands größter, wissenschaftlicher Erlebnis- und Themenpark mit über 230 lebensechten Rekonstruktionen von Dinosauriern auf einem 2,5 KM langen, parkähnlichen Rundweg.

Das größte Arabergestüt (Ismer) Deutschlands  mit seinem  kleinen Tierpark in Hannover-Ströhen ist einen Besuch wert und ein Muss für Pferdeliebhaber. 

Für die Kleinen ist Potts Park interessant, unweit der Porta Westfalica mit seiner seit 2018 aufwendig sanierten Ringterrasse und dem LWL-Besucherzentrum im Kaiser-Wilhelm-Denkmal. Von dort oben hat man einen imposanten Blick auf das Weser- und Wiehengebirge am Weserdurchgang zur Norddeutschen Tiefebene.

Betreuung und Webdesign durch SEO Lausitz